Stadtgebiet Hörstel            .

Sichtung, Registrierung und Dokumentation

Übersicht

zur Einsatzübersicht EE NRW ST03
zu den Einsatzmitteln
zu den Berichten
Einsatzeinheiten im Kreis Steinfurt
zur Aus- und Forbildung Betreuungsdienst
zur Aus- und Forbildung Sanitätsdienst
zur Aus- und Fortbildung Technik und Sicherheit
Sichtungsinfos vor 2002
 
12.06.2011 

Konsensuskonferenz 2002
Die Registreierung und Dokumentation bei einem Massenanfall von Verletzten und Kranken wurde bei der Konsensuskonferenz zum 29.10.2002 abgestimmt und als Richtlinie verabschiedet.

Sichtungskategorien
Es wurden folgende Sichtungskategorien bei der Konsensuskonferenz abgestimmt:
 
Sichtungskategorie Beschreibung Konsequenz
weiß/durchsichtig keine Sichtung muss noch erfolgen.
I akute vitale Bedrohung Sofortbehandlung
II schwer verletzt /erkrankt Aufgeschobene Behandlung
II leicht verletzt / erkrankt Spätere ambulante Behandlung
IV ohne Überlebenschance Betreuende (abwartende) Beh.
EX Tote Kennzeichnung

Patientenanhängetasche

Die Patientenanhängetasche beinhaltet die Formblätter und Hilfsmittel zur Durchführung der Regestrierung und Dokumentation:
 

  • Anhängetasche
  • Farbfenster zur Kennzeichnung des Sichtungsergebnisses nach obiger Tabelle
  • NA-DIVI-Protokoll
  • Aufkleber mit Nummer der Anhängetasche zur Kennzeichnung der Protokolle und weitere Selbstklebeetiketten zur Kennzeichnung von Eigentum des Patienten
  • Transportschein



Patientenanhängetasche von vorne, hier ohne farbliche Kennzeichnung => muss noch gesichtet werden!
 


Patientenanhängetasche hinten
 
 

zurück zur Übersicht