Stadtgebiet Hörstel               .

Kreisrotkreuzwettbewerb 2010 in Bevergern

 Übersicht
zur Einsatzübersicht 2010
zu den Berichten
 
 
 
06.03.2010 
Rotkreuzwettbewerb 2010 in Bevergern

Infos zu Rotkreuzwettbewerben der letzten Jahre:
zum Bericht Kreisrotkreuzwettbewerb 2004
zum Bericht Kreisrotkreuzwettbewerb 2005
zum Bericht Kreisrotkreuzwettbewerb 2006
zum Bericht Kreisrotkreuzwettbewerb 2007
zum Bericht Landesrotkreuzbegegnung 2007 in Rheda-Wiedenbrück
zum Bericht Kreisrotkreuzwettbewerb 2008
zum Bericht Landesrotkreuzbegegnung 2008 in Gelsenkirchen
zum Bericht Kreisrotkreuzwettbewerb 2009
zum Bericht Landesrotkreuzbegegnung 2009 in Witten
 

Navigation
Anfahrt
Programm
Gruppen und Startnummern
Ergebnisse
Aufgaben
 

Im letzten Jahr fand der Kreisrotkreuzwettbewerb in Dreierwalde statt, weil der  Ortsverein Dreierwalde sein 50j. Jubiläum gefeiert hat. Dieses Jahr feiert der Ortsverein Bevergern sein 50-jähriges Jubiläum und folgerichtig findet der Kreisrotkreuzwettbewerb in Bevergern statt.


Dreierwalde ist Kreismeister, Riesenbeck Vizemeister

Das ist das Ergebnis des DRK Kreiswettbewerbs von Samstag, den 06.03.2010 in Bevergern.
Wer hätte das gedacht, dass 2 Gruppen aus dem Stadtgebiet Hörstel die vorderen Plätze belegen. Entsprechend gut gelaunt zeigte sich Bürgermeister Heinz Hüppe bei der Bekanntgabe der Ergebnisse. Er berichtete davon, dass Bevergern in den 70iger und 80iger Jahren häufig und erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen hat. Er war begeistert davon, dass sich soviele junge Leute motivieren ließen an solchen Ausbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Gut fand er auch, dass sich in Bevergern wieder eine Gruppe gefunden hat, die an Leistungsvergleichen teilnimmt.
Aber auch alle anderen Gruppen haben Leistung gezeigt. Alle Gruppen bis zum 9. Platz erhalten aufgrund der erreichten Punktzahl die Qualifikation zum Leistungsabzeichen. Im Anschluss an die Siegerehrung wurde dann zum Imbiss in die DRK Garage geladen. 

Die Siegergruppe aus Dreierwalde setzte sich wie folgt zusammen: Melanie Gottschalk, Melanie Sasse, Marianne Heuvers, Christine Kramer, Lars Dörnenburg und Pascal Wegmann.

Den 2. Platz erhielt die Gruppe Riesenbeck I. Dazu gehörten Lars Henrik Averbeck, Jan Hellweg, Benedikt Keller, Arne Kümper und Helmut Berghaus.

Die Gruppe Bevergern, auf dem 5. Platz bildeten: Udo Rothert, Marcel Rothert, Kai Rothert, Christoph Welle, Carsten Kleinhaus und Kirstin Wienen

Den 9. Platz belegte Riesenbeck II mit Thomas Remmersmann, Benedikt Laumann, Marcus Schmidt, Kevin Stockel und Fabian Görges.
 

Anfahrt

Der Rotkreuzwettbewerb findet in der St. Antonius-Grundschule, Auf der Burg 4 statt. Die Abendveranstaltung findet an der DRK-Garage im Hagen statt.

Die Anfahrt zur St. Antonius-Schule führt über den Burgplatz. Es bietet sich an, auf dem Burgplatz zu parken. Das ist vor dem DRK-Heim, Am Markt 8. Von dort aus gelangt man zur St. Antonius-Schule über den Dechant-Freude-Weg an der Praxis Dr. Heywinkel vorbei.

Die DRK-Garage liegt direkt neben dem Feuerwehrhaus und ist über die Von-Galen-Str. an der Eisdiele in die Stichstr. "Im Hagen" rein, direkt zu erreichen.

zurück zur Navigation
 

Programm
Bevergern, 06.03.2010
Zeit Ereignis Sonstiges
10.00 Uhr Treffen der Schiedsrichter
Vorbereitung der Darsteller
Einweisung in die Veranstaltung
12:00 Uhr Start der ersten Gruppen
14:00 Uhr Start der nächsten Gruppen
17:00 Uhr Schiedsrichterbesprechung
Auswertung
anschl. Bekanntgabe der Ergebnisse
19:00 Uhr Abendveranstaltung an der DRK Garage, Im Hagen

zurück zur Navigation
 

Gruppen und Startnummern
 
Start-Nr. Gruppenname
1 Bevergern
2 Dreierwalde
3 Ibbenbüren I
4 Ibbenbüren II
5 Ibbenbüren III
6 Laggenbeck
7 Recke
8 Riesenbeck I
9 Riesenbeck II
10 Saerbeck


Gruppe Bevergern mit Marcel Rothert, Christoph Welle, Udo Rothert, Carsten Kleinhaus, Kai Rothert und Kerstin Wienen


Die Siegergruppe aus Dreierwalde mit Melanie Sasse, Lars Dörnenburg, Chirstin Kramer, Pascal Wegmann, Melanie Gottschalk und vorne kniend Marianne Heuvers und Julia Rottmann


Die Gruppe Ibbenbüren I mit ...


Die Gruppe Ibbenbüren II mit Thomas König, Sven Janßen,  ...


Die Gruppe aus Laggenbeck mit Steve Janc, ..., ..., Michler, ...


Die Gruppe aus Recke mit ...


Die Gruppe 1 aus Riesenbeck mit Lars Henrik Averbeck, Jan Hellweg, Helmut Berghaus, Arne Kümper und Benedikt Keller


Die Gruppe 2 Riesenbeck mit Marcus Schmidt, Benedikt Laumann, Thomas Remmersmann, Kevin Stockel und Fabian Görges


Die Gruppe Saerbeck mit Marco Fischer, Hendrik Althemeier, Tanja Börgermann, Katrin Ohrmann, Julia Behrens und Jennifer Hain.

zurück zur Navigation
 

Ergebnisse
 
 
Platz Gruppenname Punkte
Gesamt
Gruppenaufg.
San
Gruppenaufg.
Erste Hilfe
Technik u.
Sicherheit
Theorie
1 Dreierwalde 357 145 118 74 20
2 Riesenbeck I 345 125 120 77 23
3 Ibbenbüren I 344 136 115 75 18
4 Ibbenbüren II 343 125 111 71 32
5 Bevergern 333 117 110 65 40
6 Laggenbeck 332 112 106 65 45
7 Ibbenbüren III 302 97 106 75 24
8 Saerbeck 300 106 98 70 26
9 Riesenbeck II 295 95 95 75 30
10 Recke 261 93 83 73 12

zurück zur Navigation
 

Aufgaben
Von den teilnehmenden Gruppen wird vielseitiges Können verlangt. Die Aufgaben kommen aus den verschiedensten Fachbereichen der Rotkreuz-Einsatzdienste:

  • Allgemeines Rotkreuzwissen und Einsatzlehre
  • Betreuungsdienst
  • Blutspendedienst
  • Erste Hilfe
  • Sanitätsdienst
  • Technik und Sicherheit
Gruppenaugabe San
Für diese Aufgabe wurde ein Reitsportunfall nachgestellt. Es musste eine Reiterin nach Sturz vom Pferd und 2 Parcouraufbauhelfer versorgt werden. Ein Helfer wurde unglücklich von einem Hindernisträger am Brustkorb getroffen und eine Helferin hatte sich einen geschlossenen Unterarmbruch zugezogen. Die Reiterin hatte eine Kopfverletzin und alle Symptome, die nach einem Sturz vom Pferd vorhanden sind. Alle drei Verletzten mussten von den Gruppen sanitätsdienstlich versorgt und an den Rettungsdienst übergeben werden.
Schiedsrichter waren Christian Kleinberns, Marion Meyer und Monika Luzia Meier
 

Gruppenaufgabe EH/San
Hier musste eine Rollstuhlfahrerin und ihre Begleiterin versorgt werden. Die Rollstuhlfahrerin hatte einen generalisierten tonisch klonischen Krampfanfall erlitten. Die Betreuerin war davon so überwältigt, dass sie auch versorgungspflichtig geworden ist.
Als Schiedsrichter eingeteilt waren Uli Harte und Dieter Horch
 

Gruppenaufgabe Technik und Sicherheit
Es sollte ein Raum für eine Sanitätsstation hergestellt werden. Es musste der Raum vorbereitet, die Beleuchtung aufgebaut, Strom aus dem Hausnetz entnommen und das Tragengestell aufgebaut und eine Sauerstoffversorgung betriebsbereit gemacht werden.
Schiedsrichter waren hier Ludger Dahlmann und Gregor Dumpf
 

Einzelaufgabe Theorie - Blutspendedienst
Die Aufgaben wurde aus der Broschüre "Abenteuer Blutspende" entnommen. Es ging um Blutgruppen und deren Übertragungsmöglichkeiten. Welche Blutgruppe ist die Allesspender-Blutgruppe. Welche Blutgruppe kommt am häufigsten vor? Oder auch andere Fragen: In welcher Altersspanne kann man zum ersten mal Blut spenden?
Schiedsrichter waren hier Anette Kretschmer und Karl-Heinz Ottenhaus

Der Wettbewerb wurde geleitet von Jörg Beimdieck als Ausbildungsbeauftragter und von Kreisrotkreuzleiter Michael Hellweg und stellv. Kreisrotkreuzleiter Reinhold Michler.

Für das leibliche Wohl sorgten Helferinnen und Helfer vom DRK Bevergern unter der Leitung von Ilsemarie Rothert.
 

zurück zur Navigation

zurück zur Navigation
zurück zur Übersicht